Druckerfreundliche Version

Hörbuch-Lexikon

.

Das 'HöBu-Lex' gibt dir Informationen rund um das Medium Hörbuch.



Sie können das Glossar unter Verwendung des Index durchsuchen.

Sonderzeichen | A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N
O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z
Alle

H

:
Ein Hörbuch ist ein analoger oder digitaler Tonträger, auf dem gesprochener Text gespeichert ist. Dargeboten wird dieser Text meistens von einer einzigen Person. Der Hörtext wird vorgetragen.

Man unterscheidet zwei Typen von Hörbüchern:
(1) Es gibt Hörbücher, die von Anfang an für eine Hörbuchproduktion geschrieben worden sind und dann meistens auch nur in dieser Form vorliegen.
(2) Andere Hörbücher gehen auf geschriebene Texte zurück. Heutzutage ist es fast schon üblich, dass ein Roman, der als Buch erschienen ist, wenig später auch als Hörbuch zu kaufen ist.

Die Hörbücher, die zu (2) gehören, wurden also ursprünglich für eine ganz andere Form der Rezeption geschaffen. D.h. einen Roman liest man, ein Hörbuch aber hört man. Ob jemand einen Text aber liest oder ob er ihn hört, kann ganz unterschiedliche Wirkungen haben.
:
Ein Hörspiel unterscheidet sich in manchen Punkten von einem Hörbuch. Ein Text in einem Hörspiel wird meistens von mehreren Personen gelesen. Manchmal kann ein einzelner Sprecher aber auch seine Stimme so verstellen, dass es wie mehrere Sprecher klingt. Bei einem Hörspiel wird der Hörtext aufgeführt.

Es ist also wie eine Aufführung im Theater, bei der die Sprecher und Sprecherinnen die Schauspieler und Schauspielerinnen sind. Musik und Geräusche ersetzen das Bühnenbild und alle anderen Dinge, die man im Theater optisch wahrnimmt und im Hörspiel aber fehlen.